Entscheiden Sie, welche Cookies und Pixel wir verwenden.

Ihre Vorteile mit Cookies und Pixeln:

optimaler Webseitenbesuch bestmögliches Online-Erlebnis stetige Verbesserung der Webseite

Bitte beachten Sie, dass technisch erforderliche Cookies für eine einwandfreie Nutzung der Webseite gesetzt werden müssen. Analytische Cookies ermöglichen uns Webseitenanalysen, um das Besucherverhalten kennenzulernen und unsere Webseite stetig zu verbessern. Durch den Einsatz von Marketing-Cookies und Marketing-Pixeln können wir Werbung auf anderen Webseiten anhand Ihres Nutzungsverhaltens für Sie personalisieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz. Analytische Cookies Marketing-Cookies/Pixel

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von Google, die aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Um externe Inhalte von Google sehen zu können, klicken Sie bitte unten auf den Button. Sie werden innerhalb unserer Webseite zu dem angeforderten Inhalt auf Google weitergeleitet.

Weitere Informationen finden Sie in der DSI von Google, insbesondere welche Daten verarbeitet und welche Cookies ggf. eingesetzt werden.

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von Youtube, die aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Um externe Inhalte von Youtube sehen zu können, klicken Sie bitte unten auf den Button. Sie werden innerhalb unserer Webseite zu dem angeforderten Inhalt auf Youtube weitergeleitet.

Weitere Informationen finden Sie in der DSI von Youtube, insbesondere welche Daten verarbeitet und welche Cookies ggf. eingesetzt werden.

An dieser Stelle finden Sie externe Inhalte von Facebook, die aufgrund der gewählten Cookie-Einstellungen nicht angezeigt werden. Um externe Inhalte von Facebook sehen zu können, klicken Sie bitte unten auf den Button. Sie werden innerhalb unserer Webseite zu dem angeforderten Inhalt auf Facebook weitergeleitet.

Weitere Informationen finden Sie in der DSI von Facebook, insbesondere welche Daten verarbeitet und welche Cookies ggf. eingesetzt werden.

Hinweistext mastersolution Hinweistext movingimage Schreiben Sie uns

Senden Sie uns eine Nachricht oder
geben Sie Ihr Feedback zu unserer Webseite ab.

Nachricht schreiben Feedback geben
Rufen Sie uns an 0800 6686868

Montag - Freitag: 07:00 - 19:00 Uhr
Samstag: 08:00 - 14:00 Uhr

Internet & Telefonie 0800 5075100

Montag - Freitag: 07:00 - 19:00 Uhr

/wps/portal/energie/cms/menu_main/privatkunden/wps/portal/energie/cms/menu_main/privatkunden
Login Kundenportale Kundenportale Strom und Erdgas SachsenEnergie/ENSO DREWAG Kundenportale Internet und Telefonie SachsenGigaBit SachsenNet
Kommunen Wärme Kommunale Wärmeplanung
Die Wärmeplanung für sächsische Kommunen Die Wärmeplanung für sächsische Kommunen

Als kommunaler Energieversorger treibt SachsenEnergie die Wärmewende in Ostsachsen und Dresden aktiv mit voran. Den Städten und Gemeinden kommt für das Gelingen der Wärmewende eine entscheidende Rolle zu.

Jetzt Kontakt aufnehmen
Warum Kommunale Wärmeplanung?

Die Wärmewende erfolgreich umzusetzen, ist eine der großen kommunalen Aufgaben der nächsten Jahrzehnte. Mit dem Wärmeplanungsgesetz wird eine flächendeckende Erstellung von kommunalen Wärmeplänen vorgeschrieben. Ziel ist es, eine strategische Grundlage für Kommunen zur Erreichung der Klimaneutralität in der Wärmeversorgung bis 2045 zu schaffen.

Aktuell wird mehr als die Hälfte der in Deutschland verbrauchten Endenergie für die Bereitstellung von Wärme eingesetzt. Für die Erzeugung von Raum-, Warmwasser- sowie Prozesswärme kommen dabei nach wie vor überwiegend Erdgas sowie Heizöl zum Einsatz. Deshalb ist es neben der Reduzierung des Wärmebedarfs elementar, möglichst viel der notwendigen Energie aus erneuerbaren Quellen und unvermeidbarer Abwärme zu beziehen.

Als SachsenEnergie verfolgen wir die Dekarbonisierung der Wärmversorgung aktiv und sehen uns als kommunaler Regionalversorger in der Verantwortung, in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung die Wärmewende in Ostsachsen und Dresden zügig, planvoll und effizient voranzutreiben.

Unsere Leistungen für Ihre Kommune Kompetente Begleitung in allen Prozessschritten der Kommunalen Wärmeplanung Zentrale Erfassung, Aufbereitung und IT-gestützte Visualisierung relevanter Daten mit professionellem GIS-Tool Einbringung des technischen Know-Hows des SachsenEnergie-Konzerns Organisation und Durchführung des Beteiligungsprozesses mit Akteuren Vor-Ort, wie u. a. Wohnungswirtschaft und Industrie Management der begleitenden Öffentlichkeitsarbeit Kompetente Beratung bei der Erstellung eines Zielszenarios und der Ableitung geeigneter Maßnahmen konkret für Ihre Kommune Erstellung des Wärmeplans nach gesetzlichen Vorgaben Jetzt Kontakt aufnehmen
In 5 Schritten zur Wärmewende 1. Beschluss zur Durchführung der Wärmeplanung

Treffen Sie in Ihrer Gemeinde offiziell die Entscheidung, eine Wärmeplanung umzusetzen und veröffentlichen diese. Geben Sie wichtigen Akteuren, wie dem Gas- und Wärmenetzbetreiber, dadurch ausreichend Zeit, Ihnen Vorschläge für die künftige Versorgung durch Wärme- oder Wasserstoffnetze zu unterbreiten.

2. Fördermittel beantragen und Wärmeplanung vergeben

Wenn Sie bis zum 31.12.2023 Fördermittel beantragen, erhalten Sie Förderquoten von 90 bzw. 100 Prozent als finanzschwache Kommune oder Kommune aus einer Strukturwandelregion. Gemäß aktueller Fassung der Kommunalrichtlinie wird ab 01.01.2024 weiterhin gefördert, aber mit reduzierten Förderquoten von 60 bzw. 80 Prozent. Weitergehende Finanzierungsmöglichkeiten, bspw. über Landesmittel, sind derzeit noch offen.

Entscheiden Sie sich für den Förderantrag, unterstützen wir Sie gerne, u.a. mit einem Richtpreisangebot. Holen Sie, wenn Sie Ihren Förderbescheid erhalten haben, verbindliche Angebote für die Durchführung der Kommunalen Wärmeplanung ein. Halten Sie Ihre Anforderungen und wichtige Rahmenbedingungen dafür in einem Leistungsverzeichnis fest. SachsenEnergie unterbreitet Ihnen gerne ein Angebot.

 

3. Wärmeplanung durchführen a. Eignungsprüfung

In der Eignungsprüfung werden Teilgebiete ermittelt, die voraussichtlich nicht für eine künftige Versorgung über ein Wärme- oder Wasserstoffnetz geeignet sind. Für diese erfolgt nur eine verkürzte Wärmeplanung und sie werden im Wärmeplan als Gebiete mit dezentraler Wärmeversorgung dargestellt.

b. Bestandsanalyse

In der Bestandsanalyse wird die Ausgangslage in der Kommune detailliert betrachtet und verschiedene Parameter, wie die Wärmebedarfe, vorhandene Wärmeerzeugungsanlagen und die für die Wärmeversorgung relevanten Energieinfrastrukturanlagen erhoben.

c. Potenzialanalyse

In der Potenzialanalyse werden vorhandene Potenziale zur Erzeugung von Wärme aus erneuerbaren Energien und unvermeidbarer Abwärme räumlich sowie quantitativ ermittelt und dokumentiert. Darüber hinaus werden Energieeinsparungspotenziale identifiziert.

d. Entwicklung des Zielszenarios

Im Zielszenario wird die Kommune in voraussichtliche Wärmeversorgungsgebiete mit entsprechenden Wärmeversorgungsarten eingeteilt. Diese Gebiete richten sich nach den prognostizierten Wärmebedarfen, vorliegenden Energieträgern sowie vorhandenen Erzeugungs- und Versorgungsstrukturen. Entscheidende Einflussfaktoren sind dabei einerseits die Wärmegestehungskosten und Treibhausgasemissionen bis zum Zieljahr sowie anderseits die Realisierungsrisiken und die Versorgungssicherheit.

4. Beschluss und Veröffentlichung des Wärmeplans

Nachdem das Zielszenario erstellt wurde, muss dieses gemeinsam mit der Bestands- und Potenzialanalyse den betroffenen Behörden sowie den relevanten Akteuren in der Kommune zur Einsicht und Abgabe von Stellungnahmen mindestens zwei Monate zur Verfügung gestellt werden. Stimmen diese dem Wärmeplan zu, kann er offiziell durch das zuständige Gremium beschlossen und anschließend in geeigneter Weise, mindestens auf der Internetseite der Kommune, veröffentlicht werden.

5. Umsetzung der Maßnahmen

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung definierter Maßnahmen und Wärmelösungen, um der Klimaneutralität in Ihrer Kommune Schritt für Schritt näher zu kommen.

Sie möchten unsere Unterstützung?

Kommen Sie gerne auf uns zu.

0351 5630-23349

0172 3735002

Gunnar.Schneider@SachsenEnergie.de
Kontaktformular
SachsenEnergie AG - Friedrich-List-Platz 2 - 01069 Dresden
So erreichen Sie uns Service-Telefon

0800 6686868 (kostenfrei)

Montag - Freitag: 07:00 - 19:00 Uhr
Samstag: 08:00 - 14:00 Uhr

Internet & Telefonie

0800 5075100 (kostenfrei)
Montag - Freitag: 07:00 - 19:00 Uhr

Entstördienst

Erdgas: 0351 50178880
Strom: 0351 50178881
Internet & Telefonie: 0800 5075100

Störungen im Netzgebiet (www.Sachsen-Netze.de)
Schreiben Sie uns Service@SachsenEnergie.de Zum Kontaktformular Fragen Sie Chatbot Ella Feedback geben Direkt zu Vertrag hier kündigen
Marktpartner Einkaufsgebiete und -bedingungen AVA@SachsenEnergie Materialdienstleistungen Karriere SachsenEnergie als Arbeitgeber Berufsausbildung Einstieg als Absolvent*in Aktuelle Stellenangebote Presse Pressemitteilungen Ansprechpartnerinnen
© SachsenEnergie 2024 Kontakt Datenschutz Impressum AGB
Ergänzender Inhalt
${loading}